Kundenstimmen

Frau V. H., Veterinärmedizin, Dissertation, Thema Strahlenmedizin:

„Liebe Frau Dr. Becker, ich habe eine positive Antwort von meinem Betreuer an der Tierärztlichen Fakultät bekommen. Ich kann die Diss. endlich so, wie sie jetzt ist, einreichen! Viele Grüße und nochmal danke!“

Frau A. G., Veterinärmedizin, Dissertation, Thema Pferd:

„Frau Becker bietet genau das, was man benötigt, wenn man kurz vorm Abschluss der Arbeit steht und nicht mehr genau weiß, wo genau der rote Faden abgeblieben ist.
Sofort einsatzbereit und zeitlich sehr flexibel bearbeitet sie den Text gut und gibt hilfreiche Kommentare und Tipps bezüglich stilistischer und fachlicher Fragen.
Die Arbeit war nach ihrer Bearbeitung klar strukturiert und fehlerfrei zu lesen.
Frau Becker lieferte zudem immer zum verabredeten Zeitpunkt ab und stand auch im Nachhinein für Fragen immer zur Verfügung.
Vielen, vielen Dank!“

Herr Dr. M. S., Zahnmedizin, Habilitationsschrift:

„Ich bin auch schon fleißig am Arbeiten mit Ihren
sehr hilfreichen Kommentaren, vielen Dank.

Und etwas später:

„Nein, sehr hilfreich trifft es nicht … zutiefst hilfreich ist deutlich besser.“

Herr Dr. J. B.-F., Zentralinstitut der kassenärztlichen Versorgung in Deutschland, Bericht und Infoblatt für den Versorgungsatlas:

„Ich konnte bisher nur ‚darüberfliegen‘, aber schon jetzt,
danke für Ihr sehr ausführliches und hilfreiches Lektorat.
Wir haben tatsächlich zu zweit daran geschrieben. Interessant, dass Sie das erkennen. Die Hinweise zur einheitlichen Bezeichnung bestimmter Begrifflichkeiten wie z. B. der Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchung sind sehr wichtig, wir merken das selbst gar nicht mehr, weil wir uns tagein, tagaus damit befassen.“

Frau S. G., Veterinärmedizin, Dissertation, Thema Katze:

„Ich habe nun meine Dissertation fertig korrigiert.
Ich finde Ihre Korrekturweise sehr gut. Ich kann nichts Negatives darüber sagen. Ich werde Sie auf jeden Fall weiterempfehlen. Anfangs dachte ich, dass ein Lektorat nicht unbedingt nötig ist, aber man übersieht selbst einfach vieles, weil man sich stetig mit der Arbeit beschäftigt und deshalb einfach blind wird.
Ich möchte mich recht herzlich dafür bedanken!“

Frau A. M., Ärztin, Facharbeit, Thema Reittherapie:

„Besten Dank für Ihre schnelle und detaillierte Antwort. Das Probelektorat zeigt mir, wie gewissenhaft Sie arbeiten – ich habe ein sehr gutes Gefühl.

Gern nehme ich Ihr Angebot an, das ich im Übrigen als sehr fair empfinde.“

Und später:

„Heute Abend habe ich das Ergebnis meiner Facharbeit bekommen und wollte mich deshalb nun doch noch einmal kurz bei Ihnen melden und Danke sagen. Ich habe trotz meiner verspäteten Abgabe, die ja einen Abzug in der Endnote zur Folge hatte, eine 1,5 bekommen. Das wäre ohne Ihr tolles und umfassendes Lektorat sicher nicht möglich gewesen … Also herzlichen Dank nochmals!“

Frau U. H., Public Health, Dissertation, Thema Rauchen:

„Liebe Frau Dr. Becker. Ich bin mit der ersten Korrekturrunde durch. Vielen Dank für Ihre Bemühungen! Ich hoffe, Sie haben das Geld mittlerweile erhalten.
Mit allerbesten Grüßen, U. H.“

Herr Mag. E. D., Management im Gesundheitswesen, Masterarbeit, Thema Pflege:

„Da ich kein Muttersprachler bin, empfahl mir mein Masterarbeit-Betreuer,
mich dringend um ein Korrektorat zu kümmern, ansonsten bestünde ich die MA-Approbation nicht. Es stand für mich sehr viel auf dem Spiel und ich war am Verzweifeln. Ich war mit meiner Masterarbeit unter so einem Zeitdruck, dass ich niemanden in Österreich gefunden habe, der mir schnell und unbürokratisch hilft.
Frau Dr. Becker hat mich gerettet, da sie bereit war, ihre nicht dringenden Projekte zu verschieben, um mir helfen zu können. Ich hoffe, sie hat die vereinbarte Honorarnote nicht bereut, denn das war mit mir und meinem Deutsch eine Mordsaufgabe, die unzähligen fehlenden Artikel, Wörter und Satzbau zu ersetzten, bzw. zu ergänzen.
Daher war das „Korrektorat PLUS“, das Frau Dr. Becker für mich gemacht hat, jeden Cent wert. Ich kam in dieser Situation der Fertigstellung der MA, in die ich zwei Jahre Studienzeit investiert hatte, dank Frau Dr. Becker sehr billig davon.
Ich werde sie jederzeit und jedem empfehlen, da scheinbar kein/e Lektor/in aus Österreich mit Frau Dr. Becker in Schnelligkeit, Disziplin, Präzision und Flexibilität mithalten kann.“

Frau I. F., Exposé eines Fachbuchs, Thema Medizintechnik:

„Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Sie haben mir mit dem Exposé auf jeden Fall weitergeholfen. Sie waren sehr zuverlässig, flexibel und schnell und haben eine besonders gute Eigenschaft, den Autor zu motivieren, denn das Schreiben ist von jedem (extrem) emotional geprägt, mit Hochs und Tiefs. Dankeschön!
Lieber Gruß und weiterhin viele interessante Texte!“

Frau Dr. E. O., Pharmazie, Fachbuchkapitel, Thema Diabetes:

„Ich hatte keine Fragen mehr, nachdem ich den von Ihnen lektorierten Text zurückbekommen habe. Sie haben alles so toll und für mich gut verständlich gemacht. Ich empfehle Sie gerne weiter. Eine Lektorin wird gebraucht, die meinen Gedankengang und den Inhalt verstehen kann. Das können die ‚einfachen‘ Lektoren nicht :-).
Vielen Dank nochmals!“

Frau Dr. E. O., Pharmazie, zwei  Vortragspräsentationen:

„Danke!! Tolle Arbeit! Sieht inhaltlich und auch optisch super aus.“

Frau L. P., Veterinärmedizin, Dissertation, Thema Rind:

„Vielen Dank für alles! Ihre separaten Hinweise zu den Verbesserungsvorschlägen waren super! So konnte ich alles verstehen und nachvollziehen.“

Frau A. K., Dentalhygiene und Präventionsmanagement, Bachelorarbeit:

„Die Korrektur ist sehr hilfreich.  Vielen Dank für Ihre Arbeit und Ihren Durchblick.“

Frau M. Z., Seminararbeit, Thema Asylverfahren:

„Noch mal vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und Professionalität!“

Frau Dr. M. R., Wirtschaftswissenschaften, Masterarbeit,
Thema Tiergesundheitsindustrie:

„Besten Dank! Nach zwei Nachtschichten ist das PDF nun erstellt.
Ihre Arbeit war perfekt für mich, überaus hilfreich.“

Herr P. L., Lehrgang „Einkaufsleiter mit eidg. Diplom – höhere Fachprüfung“,
Thema B2B:

„Vielen Dank für Ihre äusserst kompetente Arbeit! Ich denke, meine Arbeit hat dadurch eine wesentliche Aufwertung erhalten. Ebenso konnten Sie mir an einigen Stellen nochmals Tipps für bessere Formulierungen oder notwendige Ergänzungen geben.
Wenn ich die Gelegenheit habe, werde ich Sie auf jeden Fall weiterempfehlen!
Gerne melde ich mich wieder, wenn ich hoffentlich einen Erfolg verkünden kann. ;-)“

Frau E. W.,  Bachelorarbeit, Thema Demenz:

„Vielen Dank noch mal. Ihre Kommentare haben mir wirklich sehr geholfen. Einige Sachen waren vom Prüfer gewünscht … konnten Sie nicht wissen.

Frau S. B., Bachelorarbeit, Thema Osteopathie:

„Vielen Dank für Ihre kompetente und sympathische Unterstützung und für die große Mühe. Sie haben sich in die Studie reingedacht und versucht meine Gedankengänge zu verstehen. Das gelingt mir oft selbst nicht. ;o) Aus diesem Grund, habe ich sehr viele wirklich gute Anmerkungen übernommen. Die Bewertung meiner Arbeit mit einer Note von 1,3 geht somit auch auf Ihr Konto.  ;-)“